Industriepark Süd in Miskolc größere Kartenansicht

HU  EN  DE  RU

Miskolc

Miskolc ist die größte Stadt Nordungarns und Sitz des Komitats Borsod-Abaúj-Zemplén. Als bevölkerungsreichste Stadt des größten Komitats der Region Nordungarn spielt Miskolc eine zentrale Rolle in der Verwaltung, Wirtschaft und im kulturellen Leben des Gebietes.

Wirtschaftszentrum

Miskolc spielt dank seiner Größe und Lage eine bestimmende Rolle in der Wirtschaft der Region. Dominante Branche ab den 1960er-Jahren war in der Stadt die Schwerindustrie, deren Rolle und Bedeutung jedoch seit den 1990er-Jahren immer geringer wird.

Neben den zahlreichen lokalen Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren mehrere multinationale Großunternehmen in Miskolc angesiedelt, die sowohl den in der Stadt, als auch den in der Umgebung Lebenden zahlreiche Arbeitsplätze bieten.

Das Interesse seitens der Investoren an Miskolc ist ungebrochen. Sowohl die infrastrukturellen, als auch die Arbeitsmarktbedingungen sind gegeben, damit sich weitere Investoren hier ansiedeln.

Bildung – Entsprechende Arbeitskraft

Miskolc kommt als Komitatssitz eine herausragende Rolle in der Bildung der Region zu. Aus den lokalen Bildungsinstitutionen auf der mittleren Stufe (Fachschulen, Berufsschulen, Gymnasien) gehen Arbeitskräfte mit hervorragenden Fachkenntnissen hervor. Die Universität Miskolc existiert seit dem Jahr 1949 in der Stadt. In der Hochschulinstitution, die die Arbeit als Technische Universität im Bereich Schwerindustrie mit zunächst drei Fakultäten aufnahm, studieren heute mehr als 13 000 Studenten und Studentinnen an insgesamt acht Fakultäten. Die Universitätsstadt ist der größte Gebäudekomplex der Region. Die enge Zusammenarbeit der Universität mit der lokalen Selbstverwaltung und den Unternehmen (z. B. Selbstverwaltung der Stadt Miskolc, Miskolc Holding Zrt., Konecranes, Bosch, Takata) ist beispielhaft, wodurch der Nachwuchs an hoch qualifizierten Fachleuten eine kontinuierliche Entwicklung zeigt.

Warum Miskolc?

Miskolc verfügt auch innerhalb Ungarns über besonders gute Gegebenheiten, sodass die Stadt ein idealer Investitionsstandort ist. Neben der logistischen Lage der Stadt und der neu errichteten Infrastruktur hat sich in der Region auch ein entsprechendes Zulieferernetz herausgebildet.

„Die Maßnahmen der Stadt Miskolc zur Investitionsunterstützung sind beispielhaft”: Sie erhielt im Jahr 2012 im Rahmen des vom Nationalen Amt für Außenwirtschaft (HITA) eingeleiteten Programms für investitionsfreundliche Siedlungen (Befektetőbarát Településekért Program) eine Urkunde, den Titel und ein Logo als investitionsfreundliche Siedlung.

Natürliche Gegebenheiten

Die Stadt wurde an der Ostseite des Bükk-Gebirges, im Tal der Flüsse Szinva, Hejő und Sajó, am Ort des Zusammentreffens verschiedener natürlicher und wirtschaftlicher Landschaftseinheiten errichtet. Miskolc hat auch aus kultureller, historischer und Sportsicht für die hier Lebenden und die hierher Kommenden bedeutende Werte zu bieten.

„Es steckt so viel Vitalität in dieser Stadt, dass wenn sich die kleinste Möglichkeit für sie ergibt, ungeheure Energien ihr Werk entfalten werden.” – Mit diesen Worten beschrieb der Schriftsteller Zsigmond Móricz die Stadt Miskolc.

Wichtigste Sehenswürdigkeiten »
Ereignisse »